Kolumne | Die rosarote Brille

„Hey, wie läuft’s mit deinem Roman? Wie geht es deiner Protagonistin? Ist sie schon tot?“Meine beste Freundin grinst mich an und versucht noch im selben Augenblick ihre freundschaftliche Schadenfreude hinter dem Kaffeebecher in ihrer Hand zu verstecken. Ich schnaube ärgerlich und grummel etwas in meinen nicht vorhandenen Bart.Sie setzt die Weiterlesen…

Software-Tipp | Evernote

Wenn es um die Organisation des eigenen Romans oder gar einer Reihe geht, dann ist die Möglichkeit, seine eigenen Gedanken zu ordnen oft das A und O. (Nicht ohne Grund habe ich in meiner letzten Kolumne erst ein bisschen darüber gejammert.) Die Möglichkeiten dafür sind schier endlos: Tabellen, Mindmaps, ausführliche Weiterlesen…

Kolumne | Gedankenchaos

Ich nehme einen tiefen Schluck aus der Tasse neben meinem Laptop, fühle mich dabei für einen kurzem Moment ein wenig zu cool angesichts der Tatsache, dass ich meinen Kaffee heute aus einem Zombiekopf trinke und richte meinen Blick im nächsten Moment wieder missmutig auf den Bildschirm vor mir. Dort tut Weiterlesen…

Kolumne | Das Ende

Ende. Verfrüht stolz tippe ich das Wort in mein Word-Dokument und klicke auf „Speichern“. Zwar steht das Wort noch nicht unter meinem Manuskript, dafür steht nun endlich meine vorläufige Kapitelplanung für meine Dauerbaustelle der Trilogie, an der ich arbeite. Endlich habe ich mich entschieden, wie genau meine Protagonisten von A Weiterlesen…