Browsed by
Autor: Kristin Middley

4 Gründe, warum Menschen aus der Umgebung bessere Vorbilder sind als Katalogmodels

4 Gründe, warum Menschen aus der Umgebung bessere Vorbilder sind als Katalogmodels

Die Vorbild-Figuren und Helden in unseren Büchern sollen perfekt sein. Wir wollen sie in makelloser Schönheit wie von Gott geküsst auf der Spitze eines hohen Baumes stehen, von allen Sonnenstrahlen angeschienen, während der Rest der Welt im Dunkeln liegt. Übertrieben? Ja vielleicht, aber denkt mal darüber nach, in welches Licht ihr eure Helden stellt. Nicht selten passiert es Autoren, dass sie ihre Figuren zu fehlerlos erscheinen lassen. 1. Jeder macht Fehler Dieser Satz ist sicher allen ein Begriff. Man kann…

Weiterlesen Weiterlesen

Zusammenfassung der 17. Schreibnacht!

Zusammenfassung der 17. Schreibnacht!

Das war sie, die 17. Schreibnacht. Am 17. Januar 2015  verbrachten  wieder EINIGE Autoren und solche, die es werden wollen, um zwar nicht am Selben Ort, aber doch gemeinsam, an ihren Werken weiter zu arbeiten. Dieses Mal hatten wir wieder ein breites Alters-, und Herkunftsspektrum. Mindestens 105 Teilnehmer umfasste das Ereignis. Es ist schön, mit anzusehen, dass sich immer wieder so viele Leute zusammen tun! Was war so los? Antwort: So Einiges! Bei den Schreibnächten geht es vor allem um eines: Wörter schreiben. Dies…

Weiterlesen Weiterlesen

Du hast eine tolle Idee, aber keine Ahnung, wie du sie umsetzt?

Du hast eine tolle Idee, aber keine Ahnung, wie du sie umsetzt?

Warst du schon einmal in der Situation, dass du einen sprichwörtlichen Gedankenblitz hattest, und auf einmal eine hoch interessante Geschichte im Kopf hattest, von der du sehr überzeugt bist und die du auf jeden Fall veröffentlichen willst? Hast du dich dann mal hingesetzt, um mit dem Schreiben anzufangen und dich gefragt, wie du dieses faszinierende Gehirn-„Gespinst“ in Worten formulierst und zu Papier bringst? Mir ist das schon einmal passiert. Ich hatte eine gute Idee, habe viel recherchiert und mich sehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Das ist Privat! – Warum Charaktere persönliche Dinge nicht zu schnell ausplaudern sollten

Das ist Privat! – Warum Charaktere persönliche Dinge nicht zu schnell ausplaudern sollten

Zwei Menschen treffen das erste Mal aufeinander und verstehen sich auf Anhieb bestens, fangen also sogleich an, sich alles über ihre Kindheit und alles Mögliche zu erzählen. Sie erzählen sich private Dinge, persönliche Details und beschreiben einander ziemlich ausgiebig, wie es ihnen geht, und welche Lebensgeschichte sie haben. In welcher Welt ist das die Realität? Menschen sind von Grund auf verschlossene Wesen, die eigentlich recht ungern zu viel von sich Preis geben, da sie nicht wollen, dass alle Welt ihre Geheimnisse…

Weiterlesen Weiterlesen

Zusammenfassung der 15. Schreibnacht

Zusammenfassung der 15. Schreibnacht

Tja, das war‘s. So schnell ging die 15. Schreibnacht vorüber. Man freut sich darauf, bereitet sich vor, kauft Schoki und Kekse ein, setzt sich hin und fängt an, zu arbeiten und ehe man sich versieht, ist die Nacht vorbei und man ist mit der Wörterzahl, die man geschafft hat, zufrieden und geht ins Bett um am Sonntag auch noch zu etwas zu gebrauchen zu sein. Die Schreibnächte werden immer populärer und erlangen immer mehr Reichweite. Anfangs waren es nur wenige…

Weiterlesen Weiterlesen

Drachen, Königskraut und Molchsauge: Flora und Fauna

Drachen, Königskraut und Molchsauge: Flora und Fauna

Was ist Weltenbau? Im Grunde hat jeder, der eine Geschichte schreibt damit zu tun. Darunter versteht man lediglich, dem Leser den Ort des Geschehens zu schildern, also quasi das Bühnenbild zu erklären. Ob man nun nur das Wartezimmer eines Arztes, oder eine komplette neue Welt entwirft und beschreibt, bleibt ganz gleich – es ist nicht nur ein Phänomen des Fantasy-Genre. Bekannte Weltenbauer sind zum Beispiel George Martin (Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones), J.K. Rowling (Harry…

Weiterlesen Weiterlesen

Zusammenfassung der 14. Schreibnacht!

Zusammenfassung der 14. Schreibnacht!

Am 18. Oktober hat die 14. Gemeinsame Schreibnacht stattgefunden. Die 14. Gemeinsame Schreibnacht!!! Das Erfreuliche daran ist, dass sich an diesen Tagen, also in diesen Nächten immer so viele Autoren und Nichtautoren zusammentun und gemeinsam mehrere Stunden lang schreiben, sich gegenseitig austauschen, aufbauen und einander helfen. Vielen haben die Schreibnächte schon sehr geholfen. Man freut sich schon Wochen oder Tage vorher darauf und wir bekommen immer wieder Rezessionen von Leuten, die total begeistert dabei sind. Unser Special Guest war dieses Mal Regina Meißner,…

Weiterlesen Weiterlesen

Wir haben einen Plan, wohin mit Chaos und Organisation?

Wir haben einen Plan, wohin mit Chaos und Organisation?

Wir kennen das doch alle: Hochmotiviert machen wir uns ans Schreiben eines neuen Buches: Entstauben die Computertastatur und die Maus, – bzw. Laptoptastatur und Touchpad -, wischen den Bildschirm ab und machen uns wieder einmal daran, langsam aber sicher die Seiten aufzufüllen.  Wir freuen uns schon darauf, aber eines steht noch im Weg. Auch, wenn die Idee bereits da ist, wissen wir noch nicht genau, wie wir anfangen sollen, oder wie wir das Buch, etc. genau aufbauen. Ich persönlich beginne…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Ballköniginnen und Schulliebe, warum sind die bewährten Plots so beliebt?

Von Ballköniginnen und Schulliebe, warum sind die bewährten Plots so beliebt?

Von Ballköniginnen und Schulliebe, warum sind die bewährten Plots so beliebt? Ich glaube, diese Frage haben sich schon viele gestellt. Wenn man darüber nachdenkt, kann man lange diskutieren, aber es gibt allem Anschein nach kein eindeutiges Ergebnis. Ballköniginnen und Schulliebe bilden vielleicht bald ein eigenes Genre, weil sie so beliebt sind. Das Hauptschema solcher Geschichten ist doch immer gleich. Es gibt ein Mädchen, oder mehrere, welches von allen ausgestoßen und von einer Gruppe systematisch fertiggemacht wird. An Ende der Geschichte…

Weiterlesen Weiterlesen

Heiligtümer: Kerstin Middleys natürlicher Schreibplatz :)

Heiligtümer: Kerstin Middleys natürlicher Schreibplatz :)

Mein Name ist Kerstin Mitterer und ich bin aus einem kleinen Ort in Österreich. Trotz meinen 17,9 schreibe ich schon 5 Jahre. Und nein, ich übertreibe nicht, auf meinem Laptop habe ich erste Buchversuche aus dem Jahr 2010!!  Ich bin gerne sportlich aktiv, so gut wie jeden Tag und möchte später einmal Ergotherapie studieren. Zurzeit mache ich die Matura und arbeite nebenbei an meinem zweiten Buch, einem historischen Roman.  Im März habe ich mein erstes Buch Anastasya veröffentlicht, und hier ist…

Weiterlesen Weiterlesen