Browsed by
Schlagwort: Kolumne

Kolumne | Die rosarote Brille

Kolumne | Die rosarote Brille

„Hey, wie läuft’s mit deinem Roman? Wie geht es deiner Protagonistin? Ist sie schon tot?“Meine beste Freundin grinst mich an und versucht noch im selben Augenblick ihre freundschaftliche Schadenfreude hinter dem Kaffeebecher in ihrer Hand zu verstecken. Ich schnaube ärgerlich und grummel etwas in meinen nicht vorhandenen Bart.Sie setzt die Tasse wieder ab und sieht mich verständnislos an. „Was?“„Hab’s neu aufgesetzt“, brumme ich widerwillig und verziehe das Gesicht. „Da hat zu viel am Plot nicht gestimmt.“ Meine beste Freundin wäre…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne: Über gute Vorsätze und einen Neustart.

Kolumne: Über gute Vorsätze und einen Neustart.

Es ist ein fest verankertes Phänomen; alle Jahre wieder setzt man sich die besten und manchmal auch unwahrscheinlichsten Vorsätze für das kommende Jahr: „Nächstes Jahr schreibe ich ein Buch.“ „Nächstes Jahr mache ich mehr Sport.“ „Nächstes Jahr mache ich meinen Bachelor.“ Und dann ist das Jahr rum und man merkt, dass man kaum etwas von seinem Vorhaben in die Tat umsetzen konnte. Gut, zu meiner Verteidigung: Dass ich meinen Bachelor noch nicht habe, ist nicht allein meine Schuld und im…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne: Über die unsympathische Sympathie

Kolumne: Über die unsympathische Sympathie

In letzter Zeit gab es viele Themen, die mich beschäftigten. So teilte ich beispielsweise die Aufregung darüber, dass einige Personen plötzlich die Meinung verbreiten wollten, dass SPler (Self-Publisher) nicht mit dem Niveau von Verlagsautoren mithalten können und einen „Markt für das Minderwertige“ geschaffen haben. Um nicht von der Allgemeinheit zu sprechen, hat man geschickt die Anklage auf die „schwarzen Schafe“ der Branche gelenkt, dennoch wurde ich das Gefühl nicht los, dass damit alle gemeint waren. Doch seien wir ehrlich, schwarze…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Buchmessen – Wie aus Angst Begeisterung wurde

Kolumne | Buchmessen – Wie aus Angst Begeisterung wurde

Erst letztes Jahr habe ich mich getraut – ja, getraut – eine Buchmesse zu besuchen. Vorher erfand ich allerhand Ausreden, um nicht hingehen zu müssen: Keine Zeit, zu lange Anfahrt, hohe Kosten, fehlende Begleitung etc. Die Wahrheit ist, dass ich einfach Angst hatte. · Angst, alleine zu sein.· Angst, vor Unbekanntem.· Angst, sich vor den Freunden als Buchfanatikerin und Autorin zu bekennen., Ich muss dazu sagen, dass in meinem Freundeskreis kaum einer liest und wenn doch, dann teilt keiner meine…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Autoren und Notizbücher Oder: Herzlich willkommen zur Selbsthilfegruppe!

Kolumne | Autoren und Notizbücher Oder: Herzlich willkommen zur Selbsthilfegruppe!

„Ooooh, sind die schön!“, quietscht es neben mir und die Freundin, mit der ich unterwegs bin, deutet mittelmäßig hektisch auf das Schaufenster zu unserer Rechten. Ich heuchle ein bisschen Interesse und sehe zur Seite, verstehe nicht auf Anhieb, was sie meint, aber da fuchtelt sie erneut in der Luft herum. Ein zweiter irritierter Blick meinerseits folgt und jetzt verstehe ich, was der Grund für ihr Gequietsche ist: Ein paar schwarze Stiefeletten stehen dort und sind offenbar der Grund für ihre…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Gib dem Kind einen Namen!

Kolumne | Gib dem Kind einen Namen!

Wie wichtig ist eigentlich die richtige Namensgebung? Beim Schreiben stoße ich sehr häufig auf diese Frage: Wie nenne ich meine Figuren, beschrifte ich meine Kapitel und welchen Titel soll mein Werk tragen? Dabei möchte, muss und sollte ich vermeiden, andere Autoren zu kopieren oder diesen zu ähneln. Doch das ist leichter gesagt als getan. Ich habe oft das Gefühl, dass alles Gute schon vergriffen ist und das macht mich wahnsinnig! Doch an dieser Stelle sollte man nicht aufgeben, denn man kann einfach…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Die Schriftsteller-Olympiade

Kolumne | Die Schriftsteller-Olympiade

Es ist Sonntagmorgen, 8.00 Uhr, ich bin gerade aufgestanden, habe gerade den Backofen für mein Frühstück angeworfen und scrolle mich nebenbei zum ersten Mal für diesen Tag durch meine Social Media-Kanäle. Eigentlich ist es wie an jedem anderen Tag auch. Ich bin entspannt, der Kaffee läuft gerade durch die Maschine, später werde ich wohl noch ein bisschen was für die Uni tun müssen, aber das ist auch nicht so der Rede wert. Ja, im Grunde habe ich einen freien Tag…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Gedankenchaos

Kolumne | Gedankenchaos

Ich nehme einen tiefen Schluck aus der Tasse neben meinem Laptop, fühle mich dabei für einen kurzem Moment ein wenig zu cool angesichts der Tatsache, dass ich meinen Kaffee heute aus einem Zombiekopf trinke und richte meinen Blick im nächsten Moment wieder missmutig auf den Bildschirm vor mir. Dort tut sich gerade entgegen meiner Gewohnheit nicht mein bevorzugtes Textverarbeitungsprogramm Word, sondern Evernote auf, wo ich in einem riesigen Knäul an Notizen den Plot zu meinem aktuellen Projekt irgendwie versuche zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Das Ende

Kolumne | Das Ende

Ende. Verfrüht stolz tippe ich das Wort in mein Word-Dokument und klicke auf „Speichern“. Zwar steht das Wort noch nicht unter meinem Manuskript, dafür steht nun endlich meine vorläufige Kapitelplanung für meine Dauerbaustelle der Trilogie, an der ich arbeite. Endlich habe ich mich entschieden, wie genau meine Protagonisten von A nach B kommen, wer sie verraten, in wem sie neue Freunde finden und wer das Monster meiner Dystopie überhaupt überleben wird und wer nicht. Und während ich zum einen im…

Weiterlesen Weiterlesen

Kolumne | Ich bin eine Stalkerin. (Jedenfalls fühle ich mich manchmal so.)

Kolumne | Ich bin eine Stalkerin. (Jedenfalls fühle ich mich manchmal so.)

Es ist Montagmorgen, einer der schlechteren Wochenanfänge, und ich sitze halb dösend in der U-Bahn. Kopfhörer in die Ohren gestopft, aus denen wahrscheinlich zu laut Musik schallt, einen Kaffeebecher in der Hand, hasse ich stumm die Welt dafür, dass sie existiert und ich um diese Uhrzeit schon unterwegs bin, anstatt in aller Seelenruhe beim Frühstück sitzen zu können. Die Bahn hält mit einem Ruck an der nächsten Station, die Türen öffnen sich, Menschen strömen herein. Sie verteilen sich auf den…

Weiterlesen Weiterlesen