Browsed by
Schlagwort: Schreibblockade

Schreibblockaden-Löser-Tipp #5 von Ilora

Schreibblockaden-Löser-Tipp #5 von Ilora

Hallo, ich bin die Neue und starte meinen Debüt-Beitrag gleich mal mit dem Schreibblockaden-Löser-Tipp #5! Meiner ganz persönlichen Lösung. Die Hände hängen ruhelos über eurer Tastatur oder der Stift schwebt über dem blanken, weißen Papier und doch wollen sich die Hände nicht auf die Tastatur senken und die Bleistiftmiene sich nicht auf dem Papier abnutzen. Die Luft ist so dicht von Gedanken, dass ihr das, was durch euch und eure Hand auf das Dokument oder das Papier fließen soll, einfach…

Weiterlesen Weiterlesen

Sabrina Schumachers Schreibkrise

Sabrina Schumachers Schreibkrise

Die Phase, die ich momentan durchmache, bezeichne ich schon gar nicht mehr als Schreibblockade. Für mich ist es bereits eine richtige Schreibkrise, weil ich nicht nur blockiert bin. Das Problem geht viel tiefer. Ich kann gar nicht genau sagen, wann es angefangen hat. Ich glaube, es müsste Ende Dezember gewesen sein. Klar, wir haben erst Mitte Januar und ein paar Wochen nicht zu schreiben, hört sich vielleicht nicht so schlimm an. Aber das ist es. Denn innerhalb dieser Wochen habe…

Weiterlesen Weiterlesen

Jen June Equal spricht über ihre Schreibblockade

Jen June Equal spricht über ihre Schreibblockade

Wenn man vor Problemen nicht davonlaufen kann, dann sollte man es auch nicht versuchen. Zumal ich nicht gerne laufe, zumindest nicht schnell. Ich gehe lieber Schwimmen, bin seit ich sechs Jahre alt war beim Deutschen Lebensrettungsbund (DLRG) und nun, mit siebzehn, und nach zwei Jahren Pause vom Schwimmen, wieder in meinem Hallenbad. Eine Verletzung hat mich mehr oder weniger gezwungen, eventuell hatte ich auch einfach keine Lust. So oder so, jetzt bin ich wieder in meinem Element. Zwar fehlt mir…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibblockaden-Löser-Tipp #4 von Jennie

Schreibblockaden-Löser-Tipp #4 von Jennie

Schreib, was du möchtest Wenn man mal wieder mit einer Schreibblockade zu kämpfen hat und den blinkenden Balken im leeren Word-Dokument anstarrt, rate ich zu folgendem: schreib nicht den Anfang bzw. dort weiter, wo du gerade bist, sondern suche dir eine Szene heraus, die deiner Meinung nach voller Spannung und Emotionen steckt. Solche Szenen schreiben sich erfahrungsgemäß fast wie von selbst. Den Rest kannst du danach immer noch schreiben.

Irina Kapatschinski: „Die Schreibblockade und wie ich mit ihr umgehe“

Irina Kapatschinski: „Die Schreibblockade und wie ich mit ihr umgehe“

Gastautorin: Irina Kapatschinski Darf ich mich vorstellen?  Ich bin Irina, 27 Jahre jung und arbeite seit November 2011 als freie Texterin, Autorin und Online-Redakteurin. Damit habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit ich klein bin, begeistere ich mich für das Schreiben und die Sprache.  Beruflich schreibe ich Texte im Auftrag für verschiedene Blogs, Online-Shops und Artikelportale. Zu meinen Lieblings-Themen zählen dabei Mode, Beauty, Interieur und Persönlichkeitsentwicklung. Das alles sind Themen, die mich begeistern…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibblockaden-Löser-Tipp #3 von Cleo

Schreibblockaden-Löser-Tipp #3 von Cleo

Kleine Häppchen sind leichter zu verdauen. Ein Buch ist ein ziemliches Monsterprojekt, das auf manche Autoren wirkt wie der Mount Everest auf einen Bergsteiger, der sich kurz vor seiner Klettertour fragt, ob er dieser Aufgabe gewachsen ist. Wenn ihr euch in der Planungsphase schon einen stichpunktartigen Plot aufgeschrieben habt, ist das ein gutes Grundgerüst, an dem man sich entlang hangeln kann. Aber auch für die Planlosschreiber unter euch, kann diese kleine Methode hilfreich sein: Die Angst vorm weißen Blatt, man…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibblockaden-Löser-Tipp #2 von Caro

Schreibblockaden-Löser-Tipp #2 von Caro

Redet mit irgendjemandem über die Stelle, an der ihr feststeckt. Wenn ihr einfach nicht wisst, wie ihr weiterschreiben oder wie ihr eure Geschichte weiterplanen sollt, dann hilft es, mit jemandem über genau den Punkt zu reden, an dem ihr feststeckt. Dreht und wendet ihn und diskutiert mögliche Lösungen. Ihr könnt euch da zum Beispiel einen anderen Menschen zur Hilfe holen, denn dadurch wirft noch ein Zweiter einen Blick auf euer Problem und kann andere Lösungswege beisteuern, die euch vielleicht nie…

Weiterlesen Weiterlesen

Nóirín & Lyra spricht über ihre Schreibblockade

Nóirín & Lyra spricht über ihre Schreibblockade

Den Anfang für den Schreibblockaden-Samstag macht die reizende Nóirín & Lyra. Voller Hingabe, ehrenvollem Respekt und tiefster Verachtung widmet sie sich dieser Krankheit, die wir unter dem Namen Schreibblockade kennen. Gastautorin: Nóirín & Lyra Ich habe versucht mich zu beschreiben, doch ich muss ehrlich gestehen, es gibt Menschen, reine, meine Herzensmenschen die dies viel besser können und so habe ich meine liebe Anna, meine große Schwester in der Seele, gefragt, was sie wohl über mich schreiben würde und das ist dabei heraus…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibblockaden-Samstag?

Schreibblockaden-Samstag?

Eine neue Magazin-Kategorie erblickt heute das Licht der Welt: der Schreibblockaden-Samstag. Unsere fleißigen Mitarbeiter werkeln schon seit mehreren Tagen an dieser Idee, denn Schreibblockaden sind eine weit verbreitete Autorenkrankheit. Ab sofort steht jeder Samstag im Zeichen der Schreibblockaden. Bekannte Autoren werden von ihrem Umgang mit diesem Monster berichten, unser Team wird verschiedene Lösungsmöglichkeiten vorstellen und Community-Mitglieder interviewen. Wir sind sehr gespannt, wie dieses neue Format ankommen wird. Feedback und Ideen könnt ihr wie immer in unserer Facebook-Gruppe loswerden – schaut…

Weiterlesen Weiterlesen