Browsed by
Schlagwort: Thomas

Schreib, als wärst du der letzte Mensch auf Erden

Schreib, als wärst du der letzte Mensch auf Erden

Wenn du schreibst, wirst du dir jedes Mal die Frage stellen, ob deine Geschichte jemandem gefällt und so etwas kann bestimmt kein Autor einfach so abschalten. Aber wenn du dabei bist, dann schreib so, als würdest du die Geschichte nie einem Menschen zum Lesen geben. Stell dir die Geschichte vor, welche du selber lesen möchtest und schreib sie so, wie du sie haben willst. Du liest Bücher, die anderen gefallen. Da draußen sind also Menschen mit dem gleichen Geschmack wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Ideen zuerst einmal reifen lassen

Ideen zuerst einmal reifen lassen

Wie Forrest Gumps Mutter bestimmt niemals gesagt hat: „Eine neue Idee ist wie ein Gratisbuffet. Man kann es nicht erwarten damit anzufangen.“    Trotzdem solltest du nichts überstürzen, sondern deine Ideen erst einmal notieren und reifen lassen. Sicher gibt es auch tolles Flashfiction und wenn du so etwas schreiben möchtest, ist das okay, aber wenn nicht, hilft es dir bestimmt, dich zuerst auf etwas anderes zu konzentrieren. Schreibst du gerade an einem oder mehreren Projekten, während dir ein weiteres einfällt?…

Weiterlesen Weiterlesen

Spannungsvolle Übergangszenen schreiben

Spannungsvolle Übergangszenen schreiben

Weil wir vom Schreibnacht-Magazin so nett sind, nehmen wir auch vorgeschlagene Themen an. Diesmal geht es um Übergangsszenen. Also Stellen, an denen die Charaktere mal nicht um ihr Leben fürchten müssen, sondern auf den Bus warten oder so. Ich persönlich nutze diese gerne, um eine spannende Szene noch mehr zu steigern. Stell dir vor, dein Held hängt an einer Klippe. Er hält sich mit seinen Fingern fest und sein Gegner droht, auf sie drauf zu treten. SCHNITT!!! Wir befinden uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Tätigkeiten während den Dialogen beleben das Gespräch

Tätigkeiten während den Dialogen beleben das Gespräch

Erinnerst du dich an deine letzte Unterhaltung? Ganz bestimmt, oder? Und auch daran, worum es ging. Aber weißt du auch noch, was du während dessen getan hast? Wenn wir Menschen uns unterhalten, stehen wir nicht da wie Salzsäulen, welche den Mund auf und zu machen. Wir bewegen uns, sei es auch nur minimal. Wir gestikulieren, zeigen irgendwo hin, greifen wonach oder spritzen unseren Gesprächspartner mit dem Gartenschlauch ab.   Kurz gesagt: Wir befinden uns in ständiger Bewegung, sogar dann, wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Vor- und Nachteile von guten, wie schlechten Rezensionen

Die Vor- und Nachteile von guten, wie schlechten Rezensionen

Der größte Lohn eines Autoren ist eine Rezension. Egal ob gut oder schlecht, beides kann dir helfen besser zu werden. Selbst wenn du mit einer negativen Kritik nicht zufrieden bist, liegt da vielleicht ein Quäntchen Wahrheit drin. Und eine positive könnte dich übermütig werden lassen. Ich möchte auf beides eingehen und fange mit der schlechten Rezension an, damit wir das leidige Thema hinter uns haben. Die schlechte Rezension: Da ist sie also. Deine größte Furcht, dass jemand dein Buch verreißt…

Weiterlesen Weiterlesen

Spannungsvolle Szenen schreiben

Spannungsvolle Szenen schreiben

„Gerade eben hatte Mark sich noch im Land der Träume befunden. Zwischen zwei leicht bekleideten Supermodels, die er mit seinen 60 Jahren immer noch beeindrucken konnte und die ihm sagten, dass er der einzige für sie sei. Aber wie in einer schlechten Sitcom musste sich im entscheidenden Augenblick seine Frau zu ihm ins Bett legen und ihn aus seiner Traumwelt reißen. Noch ganz benommen zog er die Decke etwas mehr an sich, bevor sie ihm diese klauen konnte, als ihm…

Weiterlesen Weiterlesen