Browsed by
Autor: Thomas Williams

Veröffentlicht – Und jetzt?

Veröffentlicht – Und jetzt?

Herzlichen Glückwunsch, du hast eine Geschichte veröffentlicht. Wahrscheinlich blätterst du gerade in der neusten Ausgabe von „Schöner wohnen auf der Insel“ und überlegst, welchen Namen du der Yacht geben wirst, die du von deinen Tantiemen kaufen wirst. Ah, das Telefon klingelt. Lass dich von mir nicht stören, denn es ist bestimmt Hollywood, um dir zu sagen: „Träum weiter.“ Tut mir leid, dass ich so brutal ehrlich anfange und vielleicht kommt ja auch alles ganz anders und dein Buch oder deine…

Weiterlesen Weiterlesen

Ausschreibungen- Pro & Contra

Ausschreibungen- Pro & Contra

Besonders Kleinverlage sind immer wieder auf der Suche nach Kurzgeschichten für Anthologien. Oft gibt es ein bestimmtes Überthema, manchmal bleibt es den Autoren auch selbst überlassen, um was es in ihrer Geschichte geht, solange es zum vorgegeben Genre passt. Seit über zehn Jahren nehme ich immer mal wieder an Ausschreibungen teil und möchte euch in diesem Bericht meine Erfahrungen mitteilen. Die positiven, aber auch die negativen. Zu allererst: Durch Kurzgeschichten alleine wird niemand reich und berühmt. Bei Ausschreibungen ist es…

Weiterlesen Weiterlesen

Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

Wusstet ihr, dass Stephen King sein Manuskript zu „Carrie“ in den Müll geworfen hat, weil es ihm nicht gefiel und er kein Interesse hatte, es zu beenden? Es war seine Frau, Tabhita, die ein paar der Seiten im Mülleimer fand, sie las und ihrem Mann sagte, er solle die Geschichte weiterschreiben. Sie half ihm sogar dabei und 9 Monate später war das Buch fertig. Zu dieser Zeit lebten Stephen und Tabhita in Armut. Der Wagen war eine Rostlaube, die von…

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go – Teil 4

100 Seiten to go – Teil 4

Willkommen zum letzten Teil meiner Challenge „100 Seiten to go“. Für alle, die bisher noch nicht davon gehört haben: Nach diversen Challenges, wie den „National Novel Writing Month“ und das „Write Your Book Year“ habe ich mir selbst eine Aufgabe ausgedacht. Für mich alleine, ohne Gruppenzwang, da ich aus Erfahrung weiß, dass es eigentlich nie so klappt, wie man sich das vorstellt. Darauf, jeden Monat 100 Seiten zu schreiben, kam ich, als mir genau dies eher zufällig gelang. Innerhalb eines…

Weiterlesen Weiterlesen

Schöne Buchläden – Teil 1

Schöne Buchläden – Teil 1

Auf der Suche nach Ideen für Artikel dachte ich letztens an eine neue Serie, an der ihr euch gerne beteiligen dürft. Denn wer kennt sich besser mit schönen Buchläden aus als ihr? Wer schreibt und viel liest, kommt nicht drum herum, immer wieder in solchen zu verschwinden. Mal nur für ein paar Minuten, mal auch viel länger, wenn der Laden etwas Besonderes hat. Leider kann ich hier nicht mit vielen Fotos dienen, denn die Idee kam mir erst kürzlich und…

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go – Teil 3

100 Seiten to go – Teil 3

Was bisher geschah: Nachdem ich an Challenges wie dem „National Novel Writing Month“ und dem „Write your book year“ teilgenommen habe, war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Nur für mich, ohne Gruppenzwang. Warum? Weil ich furchtbar leicht abzulenken zu bin. Hier mal im Internet surfen, da mal nach einem Buch suchen, den neuen Trailer zur so und so vielten Comicverfilmung anschauen. Ich hab mir überlegt, dass 100 Normseiten im Monat möglich sind. Nicht immer, aber selbst wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go – Teil 2

100 Seiten to go – Teil 2

Der Kopf braucht ein Ziel, das es zu erreichen gilt. Keine Ahnung, wo ich das gelesen habe, aber es stimmt. Mit einem Ziel vor Augen schreibt es sich viel einfacher. Bisher waren es Szenen, die ich endlich umsetzen wollte. Wenn ich eine solche vor Augen habe, schreibt sich die Geschichte fast wie von alleine. Und jetzt sind es die 100 Seiten pro Monat, die mich zwingen, meinen Hintern auf den Stuhl zu pflanzen und das Internet mal zu ignorieren. Wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Rezension: Doctor Sleep von Stephen King

Rezension: Doctor Sleep von Stephen King

Klappentext: Die große Fortsetzung von „Shining“ Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenarien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das…

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go (Januar/Februar)

100 Seiten to go (Januar/Februar)

Challenge accepted… Inzwischen gibt es eine ganze Menge Challenges für Autoren. Den „National Novel Writing Month“, das „Write your book year“, einen Roman in drei Tagen schreiben, jeden Monat eine bestimmte Anzahl an Wörtern schreiben, die Bude anzünden und schreiben, um zu lernen, sich nicht ablenken zu lassen. Ich habe fast alles ausprobiert. Mit mehr oder weniger Erfolg. Im Januar habe ich mir eine eigene Challenge ausgedacht und mir selber auferlegt. Seit 2016 versuche ich jeden Monat 20.000 Wörter zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Buchrezension: „Alien: In den Schatten“ von Tim Lebbon

Buchrezension: „Alien: In den Schatten“ von Tim Lebbon

Tim Lebbon Alien : In den Schatten Heyne Verlag Klappentext: „Als Kind wurde Chris Hooper in seinen Träumen von Monstern verfolgt. In seiner Vorstellung lebten sie im Weltall. Doch das All ist dunkel und leer, wie er viel später herausfindet, als er als Chefmechaniker auf der MARION schuftet. Bis sich eines Tages ein Unfall ereignet – und etwas zum Leben erwacht, das tief in den Minen geschlummert hat. Die Hölle bricht los, und Chris Hoopers schlimmste Albträume holen ihn ein….

Weiterlesen Weiterlesen