Browsed by
Autor: Julia D. Hillebrandt

Jahrgang 1983 - ENFP und somit "natural born brainstormer" - liebt es, mit Worten Resonanzräume zu eröffnen - arbeitet aktuell an einem Urban Fantasy Roman
Unser Special-Guest am 22.8.2020: Mirjam Wicki

Unser Special-Guest am 22.8.2020: Mirjam Wicki

Frei heraus gesagt: Wenn ich an Mirjam Wicki denke, dann geht mir das Herz auf. Doch was zeichnet diese Frau aus, dass sie als Special-Guest der Schreibnacht die Geburtstagswoche einläuten darf?Mirjam hat Erfahrung mit Geburten. Die Schweizerin ist Mama zweier Kinder und zweier Bücher, das Dritte Buch ist im Werden. Aus der Zusammenarbeit mit einem Kleinverlag kommend, hat sie sich als Selfpublisherin auf einen Weg gemacht, der ihr genau das Maß an Selbstbestimmung ermöglicht, das sie braucht. Durch genügend Unwägbarkeiten…

Weiterlesen Weiterlesen

Die innere Landkarte

Die innere Landkarte

In letzter Zeit hört man von dieser ominösen Sache immer wieder – aber was ist denn eine innere Landkarte überhaupt? Dem Namen nach – ganz klar – ist es etwas im Inneren von einem jeden Menschen. Eine Landkarte bietet Orientierung, und wenn ihr euch mit kleinen Kindern beschäftigt, werdet ihr schnell feststellen, dass auch sie schon einen inneren Kompass haben, was gut und was schlecht für sie ist. Hat ihnen ein Ding wehgetan, entwickeln sie Ängste. Auf die innere Landkarte…

Weiterlesen Weiterlesen

Für immer ein Pantser!

Für immer ein Pantser!

Inzwischen ist es sieben Monate her, dass ich mich auf den Weg gemacht habe, ein Plotter zu werden. Im Forum und als Kommentar unter dem ersten Artikel habt ihr eure Erfahrungen und Ideen mit mir geteilt – danke dafür! Es gab vielfältige Ideen: Von einem entdeckenden Krimi war die Rede, bei dem nur der Mord stehe und sich der Plot erst entwickeln müsse. Dann von einem Zeitstrahl, bei dem nur für den Anfang, den Mittelteil und das Ende jeweils ein…

Weiterlesen Weiterlesen

67. Engelsnacht – oder: eine Schreibnacht im NaNo!

67. Engelsnacht – oder: eine Schreibnacht im NaNo!

In dieser ganz besonderen Novembernacht besuchte uns Schreibnächtler Kathinka Engel, eine Romance-Autorin im Bereich New Adult. Was diese Nacht so besonders gemacht hat, willst du wissen? Der NaNoWriMo (NationalNovelWritingMonth) ist ja immer etwas Besonderes für das Autorenvolk, innerhalb und außerhalb der Schreibnacht. Aber eben WEIL NaNo ist, möchten die Schreibenden besonders viele Wörter zu Papier bringen. Deshalb gab es Besonderheit Nummer 1: Es gab dieses Mal pro Etappe eine Frage und eine Aufgabe statt wie sonst im Wechsel. Manuskriptfokus in…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine horrorlastige 66. Schreibnacht mit Tanja Hanika

Eine horrorlastige 66. Schreibnacht mit Tanja Hanika

Es war ein Samstag, der 6. Tag der Woche, als sich die Schreibnacht zum 66. Male wiederholte. Der Browser verfinsterte sich, als die Zahl 666 unheilvoll in Form von Tanja Hanika als Special Guest einzog! Doch was ließ die freundlich wirkende junge Frau so unheimlich erscheinen?Zum Einen gab es unheimlich viele Fragen. 35 Threads eröffneten die User*innen, um der Frau in der Eifel ein bis fünf Löcher in den Bauch zu fragen. Dabei drehten sich etwa die Hälfte um das…

Weiterlesen Weiterlesen

#Litcamp19 in Heidelberg. Ein Erfahrungsbericht

#Litcamp19 in Heidelberg. Ein Erfahrungsbericht

Ein Wochenende, 200 Autor*innen, X Sessions und jede Menge Spaß! Doch halt: Was ist so ein Litcamp eigentlich? Das Litcamp richtet sich hauptsächlich an Schreibende – beispielsweise Autor*innen und Blogger*innen. Als eine Unterkategorie des sogenannten Barcamps hat jede*r Teilnehmende die Möglichkeit, eine 45minütige Session mit einem eigenen Thema anzubieten. Sofern dieses beim Publikum Anklang findet, wird es in den sogenannten Sessionplan aufgenommen, der jeden Morgen für den Tag frisch erstellt wird. Was ging da ab in Heidelberg? Wie eingangs erwähnt,…

Weiterlesen Weiterlesen

Für immer ein Pantser?

Für immer ein Pantser?

Vielleicht habt ihr ja schon einmal den Ausdruck Pantser gehört? Das bin ich. Ihr wisst schon, jemand, der sich vorm Schreiben relativ wenig Gedanken macht, sondern einfach drauflos schreibt. Super kreativ, findet ihr? Mag sein. Super effektiv? Nope! Ich habe in meinem 36 Jahre währenden Leben erst eine einzige Rohfassung eines Romans fertiggestellt, obwohl ich bestimmt hunderte im Kopf hatte. Angefangen habe ich – lasst mich rechnen – vielleicht acht oder neun davon wirklich, und mit wirklich meine ich, dass…

Weiterlesen Weiterlesen