Browsed by
Kategorie: Schreibnacht

Coverdesign: Farbgebung

Coverdesign: Farbgebung

Ein Buchcover lebt nicht nur vom Bildmotiv, dem Text und wie alles ausgerichtet ist, sondern auch von einer ansprechenden Farbgebung. Mit Farben könnt ihr Leser erreichen, eine bestimmte Stimmung in ihnen wecken, oder aber auch abschrecken. In diesem Beitrag gehen wir nicht auf die Farbsymbolik ein, das können wir zu einem späteren Zeitpunkt machen. Unser Anliegen ist es, die Einheit von Farbe, Motiv, Licht und Schatten zu zeigen. Ihr müsst euch vor dem Gestalten Gedanken machen, welche Stimmung ihr erzeugen…

Weiterlesen Weiterlesen

Gute Literaturzeitschriften

Gute Literaturzeitschriften

Heute haben wir zwei empfehlenswerte Literatur- und Autorenzeitschriften für euch. Vielleicht will sich der eine oder andere ja eine von beiden zulegen, um sich im Schreibhandwerk weiterzubilden 🙂 1) Federwelt: Die Zeitschrift „Federwelt“ wird vom Uschtrin Verlag herausgegeben, den manche von euch vielleicht schon von Schreibratgebern kennen. Die Zeitschrift ist vor allem für Autoren geeignet, denn in ihr finden sich zum Beispiel Interviews mit Autoren über ihren ersten Verlagsvertrag, Schreibtipps (in der Dezember-Ausgabe zum Beispiel, wie man realistische Dialoge schreibt)…

Weiterlesen Weiterlesen

Rückblick 7. Schreibnacht

Rückblick 7. Schreibnacht

Was war im Forum los? Den Startschuß für die 7. Schreibnacht machte unsere sympathische Gastautorin C. M. Singer und beantwortete im Forum fleißig unsere Fragen. Ihre ehrliche und gutmütige Art verzauberte die Teilnehmer, die der Autorin private Dinge aus ihrem Leben stellen durften. In ihrer Kindheit hatte sie bereits große Fantasie und führte kleine Theaterstücke auf, wenn keiner hinsah. Sie ist eine bekennende Computer-Schreiberin und hat uns persönliche Einblicke zu Ghostbound gegeben, uns ihre Leseliste für die Feiertage verraten und…

Weiterlesen Weiterlesen

Autorem im Interview | Sarah Reitz

Autorem im Interview | Sarah Reitz

Unsere Schreibnächte sind für viele angehende Autoren eine große Motivation. Sie sehen, dass sie mit ihrem Traum nicht alleine sind, motivieren sich gegenseitig und teilen ihre Probleme mit anderen.  Sarah Reitz hat etwas geschafft, von dem viele Schreiber träumen: sie hat ihren Roman veröffentlicht. In einem exklusiven Interview mit dem Schreibnacht-Magazin erzählt sie uns, warum sie diesen Schritt gegangen ist und weshalb die Schreibnächte eine große Rolle für ihr Buch spielen. Hallo Sarah! Schön, dass du dir Zeit für ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Nóirín & Lyra spricht über ihre Schreibblockade

Nóirín & Lyra spricht über ihre Schreibblockade

Den Anfang für den Schreibblockaden-Samstag macht die reizende Nóirín & Lyra. Voller Hingabe, ehrenvollem Respekt und tiefster Verachtung widmet sie sich dieser Krankheit, die wir unter dem Namen Schreibblockade kennen. Gastautorin: Nóirín & Lyra Ich habe versucht mich zu beschreiben, doch ich muss ehrlich gestehen, es gibt Menschen, reine, meine Herzensmenschen die dies viel besser können und so habe ich meine liebe Anna, meine große Schwester in der Seele, gefragt, was sie wohl über mich schreiben würde und das ist dabei heraus…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibblockaden-Samstag?

Schreibblockaden-Samstag?

Eine neue Magazin-Kategorie erblickt heute das Licht der Welt: der Schreibblockaden-Samstag. Unsere fleißigen Mitarbeiter werkeln schon seit mehreren Tagen an dieser Idee, denn Schreibblockaden sind eine weit verbreitete Autorenkrankheit. Ab sofort steht jeder Samstag im Zeichen der Schreibblockaden. Bekannte Autoren werden von ihrem Umgang mit diesem Monster berichten, unser Team wird verschiedene Lösungsmöglichkeiten vorstellen und Community-Mitglieder interviewen. Wir sind sehr gespannt, wie dieses neue Format ankommen wird. Feedback und Ideen könnt ihr wie immer in unserer Facebook-Gruppe loswerden – schaut…

Weiterlesen Weiterlesen

Buchempfehlung: Kerstin Hoffmann – Schreibblockade

Buchempfehlung: Kerstin Hoffmann – Schreibblockade

Wer kennt das Problem nicht? Die Muse hat sich die Motivation geschnappt und ist mit ihr feiern gegangen, und was lassen sie zurück? Natürlich die Schreibblockade.. Wer kennt das nicht man sitzt stundenlang vor seinem Werk und es will einem einfach nichts einfallen. Dabei hat man womöglich noch totalen Zeitdruck oder hat sich selbst eine Frist gesetzt. Doch, was tun? Diese Frage widmete sich Dr. Kerstin Hoffmann von http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/ und schrieb das E-Book Schreibblockade Tipps, Strategien und Erfahrungen.. Das E-Book…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie Buchfiguren eine Entwicklung durchmachen

Wie Buchfiguren eine Entwicklung durchmachen

Buchfiguren ohne Entwicklung sind echt langweilig. Sie müssen sich im Laufe ihres Abenteuers unbedingt weiterentwickeln (zum Beispiel charakterlich oder im Bezug auf ihre Ängste), sonst sind sie nicht mehr so glaubwürdig. Hier zwei Tipps, wie euch diese Entwicklung gelingt: 1) Durch Want und Need: Am Anfang der Geschichte hat die Buchfigur ein Want. Sie will etwas unbedingt erreichen oder haben, egal, ob es gut für sie selbst ist oder nicht. Die Figur glaubt, dass sie durch Erreichen des Wants glücklich…

Weiterlesen Weiterlesen

Forum: Schreibnacht mit Autorin C. M. Singer am 21. Dezember

Forum: Schreibnacht mit Autorin C. M. Singer am 21. Dezember

Am 21. Dezember ist es endlich soweit: Die 7. Schreibnacht steht an. Unser Special Guest ist diesmal die Autorin C. M. Singer. Von 20 bis 21 Uhr wird sie sich euren Fragen im Forum stellen. In diesem Post wollen wir euch unseren Special Guest mal ein bisschen vorstellen, damit ihr wisst, mit wem ihr es zu tun habt 🙂 C. M. Singer wurde 1974 geboren und ist vor allem für ihre „Ghostbound“-Reihe bekannt, die manche vielleicht auch noch als “…

Weiterlesen Weiterlesen

Gastbeitrag: Die Sache mit der Disziplin des Autors

Gastbeitrag: Die Sache mit der Disziplin des Autors

Zugegeben, ich bin wohl das schlechteste Beispiel einer Autorin, die sich zum Thema Disziplin äußern sollte, aber bisher hat mir nie jemand die Tipps gegeben, die ich gebraucht habe, um voran zu kommen. Autoren sind Kreative. Kreative sind sensibel und Sensible haben ein kleines Problemchen mit der Wahrheit. So wurde es mir oftmals gesagt, wenn man mich nach meinem Berufswunsch gefragt hat und ich mit „Autorin“ geantwortet habe. Und mir somit den halbstündigen Vortrag angehört habe, warum das ein ganz…

Weiterlesen Weiterlesen