Browsed by
Schlagwort: Autorenprobleme

Wie recherchiere ich richtig?

Wie recherchiere ich richtig?

An und für sich gibt es kein richtig oder falsch. Für die einen, ist der eine Weg gut, für jemand anderes, ein anderer. Trotzdem möchte ich euch heute ein wenig über das Recherchieren erzählen. Denn die richtigen Infos, sind der Grundstein der Geschichte. Es ist egal, ob es ein historischer Roman, ein Krimi oder Fantasy ist, gewissen Informationen sollten für jeden Roman vorhanden sein. Stimmen die geschichtlichen Fakten? Wie wird eine Leiche obduziert? Welche Waffen hinterlassen welche Wunden? Was passiert,…

Weiterlesen Weiterlesen

Das üble Geschäft mit Bezahlverlagen

Das üble Geschäft mit Bezahlverlagen

Es steckt so viel Herzblut, Energie und Schmerz in einem Manuskript. Das eigene Buchbaby sollte man daher nicht ohne eine sorgfältige Prüfung der neuen Betreuer aus der Hand geben – Verlag, Self-Publishing oder Bezahlverlag – die zukünftige Heimat sollte sorgfältig gewählt sein. Doch was sind Bezahlverlage? Bezahlverlage oder auch sogenannte Zuschussverlage sind in unseren Augen die schwarzen Schafe der Buchbranche. Sie nutzen die Unwissenheit und Träume ihrer potenziellen Kunden aus, indem sie mit attraktiven Angeboten und Versprechungen werben: „Sie suchen…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie finde ich „meine“ Lektorin oder „meinen“ Lektor?

Wie finde ich „meine“ Lektorin oder „meinen“ Lektor?

Der Lektor* – der große Unbekannte Es kursieren unterschiedliche Gerüchte um die Relevanz und Funktion eines Lektors: Eine nerdige, empathielose und humorbefreite graue Eminenz der Rechtschreibung, so munkeln die einen und fügen hinter vorgehaltener Hand hinzu: der furiose und erbarmungslose Feuerteufel in Sachen Stilkunde. Unersetzlicher Begleiter, Coach und Seelendoktor, so behaupten die anderen. Die Vorstellungen gehen hier vollkommen auseinander – je nachdem, was Einzelne für Erfahrungen gemacht haben oder sich aus den Erfahrungsschätzen der näheren und ferneren Umgebung zusammensammeln. Fakt…

Weiterlesen Weiterlesen

Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

Wusstet ihr, dass Stephen King sein Manuskript zu „Carrie“ in den Müll geworfen hat, weil es ihm nicht gefiel und er kein Interesse hatte, es zu beenden? Es war seine Frau, Tabhita, die ein paar der Seiten im Mülleimer fand, sie las und ihrem Mann sagte, er solle die Geschichte weiterschreiben. Sie half ihm sogar dabei und 9 Monate später war das Buch fertig. Zu dieser Zeit lebten Stephen und Tabhita in Armut. Der Wagen war eine Rostlaube, die von…

Weiterlesen Weiterlesen

Schreibvorsätze

Schreibvorsätze

Immer kurz vor dem Jahreswechsel fragen wir uns oder unsere nähere Umgebung: „Was sind Deine Vorsätze für das neue Jahr?“. Und meist hört man: mehr Sport machen, endlich mit dem Rauchen aufhören oder einen neuen Job finden. Aber betrachtet man es aus der Sicht vieler Autoren, frage ich mein Schreibherz: Was ist DEIN Vorsatz für 2018? Und man mag es kaum glauben, aber es antwortet mit den Worten: Ich will, wie letztes Jahr auch, weiterschreiben! Und durchaus kann genau dieser…

Weiterlesen Weiterlesen

Rückblick auf die Online-Autorenmesse, Tage 6 & 7 #OA

Rückblick auf die Online-Autorenmesse, Tage 6 & 7 #OA

Bild von https://www.schreibfluss.com/ Ich schaue mir gerade die Videos von Freitag an. So ist das zeitlich ganz angenehm. Ich hatte heute nichts Großes vor und kann mich gut auf die verschiedenen Interviews konzentrieren. Der heutige Tag widmet sich dem Bereich „Marketing“. Das erste Video mit den Autoren Marcus Johanus und Axel Hollmann ließ sich leider nicht laden, weshalb ich direkt zu Tanja Rörsch „Das eigene Buch richtig bewerben“ überging. Für meine Bachelorarbeit habe ich mir zu Recherchenzwecken das Praxishandbuch Buchmarketing…

Weiterlesen Weiterlesen

Rückblick auf die Autorenmesse, Tag 4&5 #AO

Rückblick auf die Autorenmesse, Tag 4&5 #AO

Bild von https://www.schreibfluss.com/ Leider habe ich es nicht mehr geschafft, das Video über die Heldenreise zu schauen. Ich bleibe dabei, dass die Zeiten für Berufstätige sehr unglücklich gewählt sind und inzwischen finde ich es sehr anstrengend, noch nach der Arbeit alle Interviews zu schauen. Alle Themen sind so umfangreich und informativ, das die zur Verfügung stehende Zeit und Aufmerksamkeitsspanne dem Ganzen nicht gerecht werden. Bei einer Messe hat man vielleicht drei Vorträge, die man an einem Tag besucht. Hier hat…

Weiterlesen Weiterlesen

Rückblick auf die Online-Autorenmesse Tag 2 & 3 #OA

Rückblick auf die Online-Autorenmesse Tag 2 & 3 #OA

Bild von https://www.schreibfluss.com/ Ich melde mich wieder zurück. Leider bin ich gestern erst sehr spät dazu gekommen, die Videos zu schauen, sodass mein zweiter Erfahrungsbericht hatte warten müssen. Dieser Schuld komme ich nun nach. Am zweiten Tag ließen uns Iny und Elmar Lorentz an ihren Erfahrungen teilhaben. Vorab muss ich sagen, dass das Paar einen tollen Umgang miteinander pflegt und ich sie um das gemeinsame Hobby beneide. Ich mag den Gedanken, bei der Entstehung des Buches mit dem/einem Partner zusammenzuarbeiten….

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go – Teil 4

100 Seiten to go – Teil 4

Willkommen zum letzten Teil meiner Challenge „100 Seiten to go“. Für alle, die bisher noch nicht davon gehört haben: Nach diversen Challenges, wie den „National Novel Writing Month“ und das „Write Your Book Year“ habe ich mir selbst eine Aufgabe ausgedacht. Für mich alleine, ohne Gruppenzwang, da ich aus Erfahrung weiß, dass es eigentlich nie so klappt, wie man sich das vorstellt. Darauf, jeden Monat 100 Seiten zu schreiben, kam ich, als mir genau dies eher zufällig gelang. Innerhalb eines…

Weiterlesen Weiterlesen

100 Seiten to go – Teil 3

100 Seiten to go – Teil 3

Was bisher geschah: Nachdem ich an Challenges wie dem „National Novel Writing Month“ und dem „Write your book year“ teilgenommen habe, war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Nur für mich, ohne Gruppenzwang. Warum? Weil ich furchtbar leicht abzulenken zu bin. Hier mal im Internet surfen, da mal nach einem Buch suchen, den neuen Trailer zur so und so vielten Comicverfilmung anschauen. Ich hab mir überlegt, dass 100 Normseiten im Monat möglich sind. Nicht immer, aber selbst wenn…

Weiterlesen Weiterlesen