Browsed by
Schlagwort: Charaktere

Einblicke in Plotting-Tools

Einblicke in Plotting-Tools

So, wie es ziemlich verschiedene Arten zum Plotten gibt, sind es auch die Möglichkeiten, dies zu tun. Da gäbe es ganz klassisch die Mind-Map zum Brainstorming auf Papier in einem Notizbuch. Manche arbeiten auch gern mit Karteikarten, da man einzelne Szenen, Charaktere, Hinweise usw. darauf notieren und diese letztendlich so schieben kann, wie es für die Geschichte am besten ist. Auf diese Weise ist man ziemlich frei in der Gestaltung des Handlungsstrangs und dessen Verlaufs. Ich persönlich bin eher der…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie man glaubhafte Charaktere entwirft

Wie man glaubhafte Charaktere entwirft

Die Charaktere sind der Kern einer Geschichte. Sie lebt und stirbt mit ihnen. Darum ist es besonders wichtig, dass man Figuren entwirft, mit denen der Leser sich identifizieren kann. Das kann er nur, wenn die Personen glaubhaft sind. Doch wie gestaltet man glaubhafte Charaktere? Hier ein paar Tipps, auf was man als Autor besonders Wert legen sollte: Die Eigenschaften: Das Wichtigste ist, dass die Personen verschiedene Facetten zeigen. Dreidimensionalität ist hier das richtige Stichwort. Denn Menschen (oder menschenähnliche Wesen) sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Protagonist als MacGuffin in der eigenen Geschichte

Der Protagonist als MacGuffin in der eigenen Geschichte

Wichtige Gegenstände oder Personen, die überhaupt erst die Handlung ins Rollen bringen und immer wieder für spannende Momente sorgen: Jeder kennt sie, ob es der Heilige Gral ist, nach dem aus unterschiedlichen Gründen gesucht, ein Koffer, hinter dem fortlaufend hinterhergejagt wird oder geheime Informationen, die jeder für seine eigenen Zwecke nutzen will – sie treiben die Handlung voran und bringen Spannung in die Story. Aber haben wir uns über diese kleinen Gegenstände, die für unsere Geschichte so wichtig sein können,…

Weiterlesen Weiterlesen

Leser-Figuren-Bindung: Die Sache mit der Identifikation

Leser-Figuren-Bindung: Die Sache mit der Identifikation

Wir umgeben uns gerne mit Menschen, die uns ähnlich sind. Die den gleichen Humor haben wie wir, oder gleiche Interessen haben. Wir freuen uns, mit ihnen lachen zu können, leiden mit ihnen, freuen uns auf ein Wiedersehen und begleiten sie oft ein Leben lang.  Nun begleiten wir die Figur in einem Buch nicht über mehrere Jahre, aber schon ein paar Tage, vielleicht sogar Wochen. Und wir wollen unsere Zeit nicht mit jemandem verbringen, der uns unsympathisch ist. Oder doch? Dann…

Weiterlesen Weiterlesen

Neue Geschichte, bekannter Charakter | Wie man seine Figuren in andere Geschichten integriert

Neue Geschichte, bekannter Charakter | Wie man seine Figuren in andere Geschichten integriert

Als Autor können einem viele Charaktere sehr ans Herz wachsen. Man hat ihnen einen Namen gegeben, eine Biographie für sie erschaffen und war maßgeblich an ihrer Entwicklung beteiligt. Der Werdegang eines Charakters ist ein individueller Prozess. Er wird durch äußere und innere Umstände geprägt. Er hat ein soziales Umfeld und passt sich an seine Lebenssituation an. Kurzum, er hat Erfahrungen gesammelt, die nur in dieser Konstellation möglich waren. Aber was geschieht, wenn ein Autor seinen ausgereiften Charakter, in eine andere…

Weiterlesen Weiterlesen

Figurenentwicklung: Der Alltag als Starthilfe

Figurenentwicklung: Der Alltag als Starthilfe

Fangen wir mit einer neuen Geschichte an, begegnen wir lauter neuen Figuren, die es kennenzulernen gilt. Ganz besonders Augenmerk gebührt dabei natürlich dem Protagonisten der Geschichte. Der Leser soll wissen, wie er tickt, sich in ihn hineinversetzen können. Hierbei hilft es oft, den Alltag des Charakters vorzustellen. Ist er ein Morgenmuffel oder springt er mit einem Lied auf den Lippen aus dem Bett? Zeigt er auf dem Weg zur Arbeit allen den Mittelfinger oder grüßt er freundlich alle, die ihm…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Schurke klärt seinen teuflischen Plan auf und geht es auch spannender?

Der Schurke klärt seinen teuflischen Plan auf und geht es auch spannender?

Und wie das geht! Aber fangen wir doch erst mal am Anfang an. Suchen wir also Gründe dafür, warum die Bösewichte so redselig sind. Denn genau wie es Ursachen für ihr Handeln gibt, existiert der ein oder andere Anreiz dafür, ihre Pläne offen zu legen. Hintergründe für die große Enthüllung: Der Hauptgrund, warum der Schurke in einer Geschichte so gerne über seine Strategien plaudert, ist ziemlich klar ersichtlich: Der Autor will dem Leser verdeutlichen, was der Antagonist vorhat. Wenn seine…

Weiterlesen Weiterlesen

Das magische Beziehungsdreieck

Das magische Beziehungsdreieck

In einer guten Geschichte, die den Leser berührt und mit sich reißt, kommt es auf viele Komponenten und deren Umsetzung an – angefangen bei den Charakteren über den Plot bis zum Setting. Worauf es jedoch bei jeder Geschichte ankommt, sind die Verbindungen zwischen diesen Bestandteilen, der unsichtbare Faden, der den Protagonisten mit seiner Heimatstadt verbindet, selbst wenn er am anderen Ende des Kontinents sein Geld verdient, so auch die Beziehungen der Figuren untereinander. Ein Plot, der sich hauptsächlich zwischen zwei…

Weiterlesen Weiterlesen

4 Gründe, warum Menschen aus der Umgebung bessere Vorbilder sind als Katalogmodels

4 Gründe, warum Menschen aus der Umgebung bessere Vorbilder sind als Katalogmodels

Die Vorbild-Figuren und Helden in unseren Büchern sollen perfekt sein. Wir wollen sie in makelloser Schönheit wie von Gott geküsst auf der Spitze eines hohen Baumes stehen, von allen Sonnenstrahlen angeschienen, während der Rest der Welt im Dunkeln liegt. Übertrieben? Ja vielleicht, aber denkt mal darüber nach, in welches Licht ihr eure Helden stellt. Nicht selten passiert es Autoren, dass sie ihre Figuren zu fehlerlos erscheinen lassen. 1. Jeder macht Fehler Dieser Satz ist sicher allen ein Begriff. Man kann…

Weiterlesen Weiterlesen

Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren – Teil 1

Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren – Teil 1

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter Comicleser und als in der Schreibnachtmagazin-Gruppe auf Facebook den Artikel „Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren“ sah, habe ich mich sofort draufgestürzt, ihn an mich gedrückt und geschrien: „Meins! MEEEEINS!“ Und dann hab ich gedacht: „Verdammt, was schreibe ich denn überhaupt dazu?“ Auf den ersten Blick erscheint dem einen oder anderen, der nichts mit Superhelden anfangen kann dieser Text vielleicht unnütz, aber ihr werdet merken, dass ihr von altbekannten Figuren wie Superman, Batman, Spider-Man und…

Weiterlesen Weiterlesen