Browsed by
Schlagwort: Figurenentwicklung

Wie reden Figuren?! – Sprachliche Eigenheiten

Wie reden Figuren?! – Sprachliche Eigenheiten

Ja lol ey – falls ihr jetzt einen gewissen blauhaarigen YouTuber im Kopf habt, ist euch vielleicht schon klar, worauf ich heute hinauswill. Für alle anderen: ist euch in eurem Umfeld schon einmal aufgefallen, wie markant die Sprache der Menschen ist? Egal, ob es um einzelne Wörter, die jemand besonders oft sagt, einen Dialekt oder einen Akzent geht. Wozu braucht es sprachliche Eigenheiten? Bestimmt hast du schon mal gehört, dass ein Text nicht mit „[…]“, sagte X überladen werden sollte….

Weiterlesen Weiterlesen

Einblicke in Plotting-Tools

Einblicke in Plotting-Tools

So, wie es ziemlich verschiedene Arten zum Plotten gibt, sind es auch die Möglichkeiten, dies zu tun. Da gäbe es ganz klassisch die Mind-Map zum Brainstorming auf Papier in einem Notizbuch. Manche arbeiten auch gern mit Karteikarten, da man einzelne Szenen, Charaktere, Hinweise usw. darauf notieren und diese letztendlich so schieben kann, wie es für die Geschichte am besten ist. Auf diese Weise ist man ziemlich frei in der Gestaltung des Handlungsstrangs und dessen Verlaufs. Ich persönlich bin eher der…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie man glaubhafte Charaktere entwirft

Wie man glaubhafte Charaktere entwirft

Die Charaktere sind der Kern einer Geschichte. Sie lebt und stirbt mit ihnen. Darum ist es besonders wichtig, dass man Figuren entwirft, mit denen der Leser sich identifizieren kann. Das kann er nur, wenn die Personen glaubhaft sind. Doch wie gestaltet man glaubhafte Charaktere? Hier ein paar Tipps, auf was man als Autor besonders Wert legen sollte: Die Eigenschaften: Das Wichtigste ist, dass die Personen verschiedene Facetten zeigen. Dreidimensionalität ist hier das richtige Stichwort. Denn Menschen (oder menschenähnliche Wesen) sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Figurenentwicklung: Der Alltag als Starthilfe

Figurenentwicklung: Der Alltag als Starthilfe

Fangen wir mit einer neuen Geschichte an, begegnen wir lauter neuen Figuren, die es kennenzulernen gilt. Ganz besonders Augenmerk gebührt dabei natürlich dem Protagonisten der Geschichte. Der Leser soll wissen, wie er tickt, sich in ihn hineinversetzen können. Hierbei hilft es oft, den Alltag des Charakters vorzustellen. Ist er ein Morgenmuffel oder springt er mit einem Lied auf den Lippen aus dem Bett? Zeigt er auf dem Weg zur Arbeit allen den Mittelfinger oder grüßt er freundlich alle, die ihm…

Weiterlesen Weiterlesen

Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren – Teil 1

Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren – Teil 1

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter Comicleser und als in der Schreibnachtmagazin-Gruppe auf Facebook den Artikel „Origins oder Superhelden-Biografien für Romanautoren“ sah, habe ich mich sofort draufgestürzt, ihn an mich gedrückt und geschrien: „Meins! MEEEEINS!“ Und dann hab ich gedacht: „Verdammt, was schreibe ich denn überhaupt dazu?“ Auf den ersten Blick erscheint dem einen oder anderen, der nichts mit Superhelden anfangen kann dieser Text vielleicht unnütz, aber ihr werdet merken, dass ihr von altbekannten Figuren wie Superman, Batman, Spider-Man und…

Weiterlesen Weiterlesen

Charaktere: Auf der Suche nach dem richtigen Namen

Charaktere: Auf der Suche nach dem richtigen Namen

Liebe Schreibnacht-Magazin LeserInnen! Heute möchte ich das Thema Namensfindung aufgreifen. Ich persönlich finde, dass der Name eines Helden nicht willkürlich ausgewählt werden sollte. Eine bestimmte Bedeutung, ein wichtiges Attribut oder ein besonderer Charakterzug verleihen mehr Tiefe. Es sollte alles stimmig sein. Vor allem im Fantasy-Bereich wird ein Rudi Müller kaum gut ankommen. Wäre Darth Vader ein Dirk Vatterson oder so ähnlich 😉 könnte er wohl auch niemanden aus seinem Mauseloch hervorlocken. Bei Geschichten mit realem Hintergrund sind zu ungewöhnliche Namen…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie die Wissenschaft bei der Charakterbildung helfen kann: Die Trait-State-Theorie

Wie die Wissenschaft bei der Charakterbildung helfen kann: Die Trait-State-Theorie

Ihr schreibt eine Szene und plötzlich verhält sich Eure Figur untypisch: Der Mutige läuft ängstlich davon; die Ruhige wird laut und die Harmoniebedürftige sehnt sich nach einem Kampf. Was ist passiert? Zunächst gilt es die Szene zu analysieren: Handle wirklich die Figur oder hat der Autor ein wenig zu viel mitgemischt? Der Charakter eines anderen Buches/Filmes oder die Persönlichkeit des Autors können die Szene beeinflusst haben. Daher sollte man sich zunächst die Frage stellen, ob in der geschriebenen Passage tatsächlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Sternzeichen als Hilfe zur Charakterentwicklung

Sternzeichen als Hilfe zur Charakterentwicklung

Es gibt scheinbar unzählige Tipps & Hinweise zur richtigen Charakterentwicklung. Heute möchte ich euch eine eher ungewöhnliche Methode präsentieren. Ja, ich gestehe: ich arbeite bei meiner Charakterentwicklung häufig mit Sternzeichen. Nicht, weil ich wirklich daran glaube (zumindest nicht zu 100%), aber es hilft mir doch sehr. Warum? Weil man Sternzeichen typischerweise mit bestimmten Eigenschaften in Verbindung bringt. So sind Steinböcke beispielsweise rational denkende zähe Dinger, während Löwen stolz und Schützen sehr direkt sind. Es gibt zwei Wege, wie ich bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie die Wissenschaft bei der Charakterbildung helfen kann

Wie die Wissenschaft bei der Charakterbildung helfen kann

Charakterbildung ist das A und O einer guten Story. Was wären Figuren ohne ihre Eigenschaften? Die Antwort ist simpel: Seelenlos und somit auch ziemlich langweilig. Wir interessieren uns nicht für die Verpackung, für bloße Hüllen – oder wollte einer von Euch wissen, was mit den anderen Robotern des Films I Robot passiert ist? Nein, denn unsere Aufmerksamkeit galt Sonny, dem Roboter mit Herz. Jeder Autor steht somit vor der Herausforderung, seine Figuren für die Leser interessant zu machen. Doch wie geht…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie aus einem Klischee ein Charakter mit Herz wird …

Wie aus einem Klischee ein Charakter mit Herz wird …

Die erste Grundidee für Deinen Roman steht oder Du hast bereits eine grobe Skizze des Plots im Kopf, wenn nicht sogar schon zu Papier gebracht. Der nächste Schritt kommt  ganz von selbst: Du beginnst Dir über die Figuren Gedanken zu machen, die letztendlich die Abenteuer Deiner Geschichte bestehen werden. Bevor wir endlich loslegen, noch eine kurze Erklärung: Figuren sind für den Leser der Dreh- und Angelpunkt einer jeden Geschichte. Ohne sie könnte er sie überhaupt nicht miterleben. Je glaubwürdiger Du Deine Charaktere also gestaltest,…

Weiterlesen Weiterlesen