Browsed by
Schlagwort: Handlung & Plot

Plotting-Techniken #1: Die Drei-Akt-Struktur

Plotting-Techniken #1: Die Drei-Akt-Struktur

Gerade für neue Autor_innen ist es eine große Herausforderung, sich im Dschungel der Plotting-Techniken zurechtzufinden. Es gibt so viele dramaturgische Tipps und Tricks und entsprechende Erwartungen der Leser_innen, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Aus diesem Grund widmet sich in den folgenden Wochen eine Reihe den Plotting-Techniken, die dir helfen, deiner Geschichte Struktur zu vermitteln. Wenn dich zu viel Struktur aber blockiert, bist du vielleicht ein Pantser wie Redakteurin Julia. Hier findet du einen Artikel, in dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum Ende kommen – die letzten Stunden im Manuskript

Zum Ende kommen – die letzten Stunden im Manuskript

Das ist der Moment, dem wir alle beim Schreiben entgegenfiebern: „Ende“ unter unser Manuskript zu schreiben und sagen zu können „Ich hab’s geschafft! Ich habe es beendet!“ Diese Zeilen zu schreiben, ist der Traum aller Autor_innen – und heute berichte ich euch von den letzten Etappen auf dem Weg zum „Ende“. Endlich bin ich das Ding los!? Wenn man an das Ende eines Manuskripts heranrückt, hat man schon viele tausend Wörter geschrieben. Das sind viele investierte Stunden, die man in…

Weiterlesen Weiterlesen

Einblicke in Plotting-Tools

Einblicke in Plotting-Tools

So, wie es ziemlich verschiedene Arten zum Plotten gibt, sind es auch die Möglichkeiten, dies zu tun. Da gäbe es ganz klassisch die Mind-Map zum Brainstorming auf Papier in einem Notizbuch. Manche arbeiten auch gern mit Karteikarten, da man einzelne Szenen, Charaktere, Hinweise usw. darauf notieren und diese letztendlich so schieben kann, wie es für die Geschichte am besten ist. Auf diese Weise ist man ziemlich frei in der Gestaltung des Handlungsstrangs und dessen Verlaufs. Ich persönlich bin eher der…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie recherchiere ich richtig?

Wie recherchiere ich richtig?

An und für sich gibt es kein richtig oder falsch. Für die einen, ist der eine Weg gut, für jemand anderes, ein anderer. Trotzdem möchte ich euch heute ein wenig über das Recherchieren erzählen. Denn die richtigen Infos, sind der Grundstein der Geschichte. Es ist egal, ob es ein historischer Roman, ein Krimi oder Fantasy ist, gewissen Informationen sollten für jeden Roman vorhanden sein. Stimmen die geschichtlichen Fakten? Wie wird eine Leiche obduziert? Welche Waffen hinterlassen welche Wunden? Was passiert,…

Weiterlesen Weiterlesen

Szenenskizzen – Wie können sie mir beim Schreiben helfen?

Szenenskizzen – Wie können sie mir beim Schreiben helfen?

Wer kennt das nicht? Voller Enthusiasmus beginnt man eine Szene, nur schlägt sie einfach nicht den Bogen, den man für den Fortlauf der Geschichte braucht. Die Szene beginnt stark und im Lauf des Schreibens verliert sie immer mehr an Fahrt, plätschert fast nur noch vor sich hin und alle Spannung scheint verloren. Und das womöglich sogar trotz Plotting, Zeitstrahl und Charakterbögen, an denen vorher so lange gearbeitet wurde. Doch was kann man tun, außer ein Dokument zu öffnen und anfangen…

Weiterlesen Weiterlesen

Stufendiagramme | Stufe für Stufe zur detaillierten Handlung

Stufendiagramme | Stufe für Stufe zur detaillierten Handlung

Künstler vs. Kreativer Handwerker, in Englisch Discovery-Writing vs. Outlining. Das ist immer wieder Thema in der Schriftstellerwelt. Schneeflocken-Methode oder doch lieber plot- und planlos zum Roman? Schreiben ist eine Wissenschaft und die eigentliche Frage ist nicht, wie man schreibt, sondern wie viel vor dem Schreiben geplant wird. Und für mich ist das Stufendiagramm der Inbegriff des Plottens, denn mehr plotten als in einem Stufendiagramm kann man nicht, weil man sonst schon bei seinem ersten Entwurf gelandet ist. Die wichtigste Frage…

Weiterlesen Weiterlesen

Von der Leinwand auf die Buchseiten: Die Hollywood-Formel

Von der Leinwand auf die Buchseiten: Die Hollywood-Formel

Quelle: Berliner.de Ein Bestseller schreiben, davon träumen viele Autoren. Einen Kassenschlager produzieren, davon träumen viele Regisseure. Wie man einen Roman schreiben kann? Dafür gibt 1001 verschiedene Wege, ebenso viele Möglichkeiten gibt es sicher auch in der Filmindustrie. Heute möchten wir den Fokus auf eine eher kontrovers diskutierte Plot-Struktur legen: Die Hollywood-Formel. Diese „Formel“ ist eng mit der Heldenreise und dem Sieben-Punkte-System verwandt.  Das Ziel der Hollywood-Formel ist es, den Zuschauer auf eine emotionale und spannende Reise mitzunehmen. Und was für…

Weiterlesen Weiterlesen

Drei Wege, Plots zu brainstormen

Drei Wege, Plots zu brainstormen

Jeder Autor hat einen anderen Weg, seinen Plot zu entwickeln, aber manche haben vielleicht noch nicht den richtigen gefunden. Deswegen stelle ich euch heute einige Wege vor (die Heldenreise, die 7-Punkte-Struktur und die Schneeflocken-Methode) – vielleicht ist ja einer für euch dabei. 1. Heldenreise Eine vor allem in Hollywood beliebte Plot-Struktur ist die Heldenreise. Ich wette mit euch, ihr habt schon mindestens einen Film gesehen, dessen Drehbuch nach diesem Prinzip aufgebaut ist und Autoren nutzen es auch häufig (der erste…

Weiterlesen Weiterlesen

Logische Zeitreisen I Wie der Protagonist in der Vergangenheit nicht die Zukunft verändert

Logische Zeitreisen I Wie der Protagonist in der Vergangenheit nicht die Zukunft verändert

Quelle: Hotel Haus Griese Wer von euch hat schon einmal überlegt, eine Geschichte über Zeitreisen zu schreiben? Ich bin mir sicher, bei dieser Frage gehen einige Hände doch (meine Hand übrigens auch). Doch Zeitreise-Geschichten sind in meinen Augen eine heikle Sache, wenn man seine Figuren dabei in die Vergangenheit schicken will – wenn man sie in die Zukunft schickt, dann können sie die Gegenwart meiner Meinung nach durch die Reise nicht so einfach verändern -, deshalb konzentriere ich mich in…

Weiterlesen Weiterlesen

4 Tipps zu gelungenen Flashbacks

4 Tipps zu gelungenen Flashbacks

Um den Begriff Flashbacks zu erklären reicht vermutlich einfach die Übersetzung – es handelt sich um Rückblenden. Diese können jederzeit in einen Text eingebaut werden und dienen dem Verfasser dazu, bestimmte Geschehnisse aus der Vergangenheit ohne viel Tamtam genau aufzuklären. Leider gilt hierbei der Vorsatz „So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig“. Befindet sich der Leser zum Beispiel gerade in einer spannenden Szene, will er statt einer Rückblende eigentlich nur erfahren, wie es weiter geht. Hier ein paar…

Weiterlesen Weiterlesen