Heiligtümer: Ein Anfang

Heiligtümer: Ein Anfang

HEILIGTÜMER: TEIL EINS (Mein Schreibtisch ist relativ klein. Aber perfekt für mich, denn ich bin auch klein. Neben meinem Schreibtisch stapeln sich vier Kartons, in denen von Schuhen (oh Schuhe!) bis zu meinen alten Geschichten alles vertreten ist. Meine ganze Wand habe ich mit Bildern tapeziert, die mich inspirieren oder mich mit einem Blick in eine Stimmung versetzen, die ich brauche, um eine bestimmte Szene zu schreiben. Außerdem hängt direkt vor meiner Nase eine rosa Tafel, auf der ich irgendetwas…

Weiterlesen Weiterlesen

Ruhrpott-Treffen der Schreibnacht – 16. Februar 2014

Ruhrpott-Treffen der Schreibnacht – 16. Februar 2014

Wer an dem Ruhrpott-Treffen der Schreibnacht teilnehmen möchte, hier noch einmal die aktuellen Eckdaten. Wann?  Am Sonntag treffen wir uns ab ca 10 Uhr. Geplant ist, den ganzen Tag dort zu verbringen und zu schreiben, um auch kräftig was zu schaffen! Wo?  UPH auf der Dachterrasse Wie komme ich zum Unperfekthaus?  Essen Hbf in eine U-bahn (U11, U17 und U18) steigen und bis zum“ Berliner Platz“ fahren. Dort aussteigen, einmal quer durchs Einkaufszentrum und auf der anderen Seite steht ihr…

Weiterlesen Weiterlesen

Zeichensetzung #3 – Akzent, Apostroph und Anführungszeichen

Zeichensetzung #3 – Akzent, Apostroph und Anführungszeichen

Von Anfang an stelle ich erst einmal klar: Apostroph (‚/’) und Akzent (`/´) sind nicht das Gleiche. Apostrophe verwendet man in vielen unterschiedlichen Fällen, die ich noch aufzeigen werde. In allen werden sie allerdings zwischen Buchstaben gesetzt, während man Akzente nur auf Buchstaben setzt. 1. Akzent: Wer sich zum Beispiel mit der französischen Sprache auskennt, der kennt die drei verschiedenen Akzente. Auf Französisch lauten sie wie folgt: aigu = ´ , grave = ` und circonflexe = ^ Man wendet…

Weiterlesen Weiterlesen

Wir suchen DICH!

Wir suchen DICH!

Der Bewerbungszeitraum ist vorbei 🙂 Es steht die Idee im Raum, dass wir das Schreibnacht-Magazin zusätzlich auch alle drei Monate kostenpflichtig rausbringen, als gedruckte Version und als eBook-Version. Das erwirtschaftete Geld wollen wir nicht nur in die Bezahlung der Mitarbeiter investieren, sondern auch für Schreibseminare, Fahrten zu Buchmessen und Co. nutzen (für die Mitarbeiter). Was hätte eine Mitarbeit für Vorteile für euch? – Ihr könnt Geld für ein paar Kugeln Eis verdienen – Ihr könnt eure Artikel auch mal gedruckt…

Weiterlesen Weiterlesen

NEU im Schreibnacht-Forum: Die Gruppen

NEU im Schreibnacht-Forum: Die Gruppen

Um das Schreibnacht-Forum noch ein bisschen übersichtlicher zu machen, haben sich die Admins etwas überlegt: Seit heute gibt es im Forum Gruppen, denen man beitreten kann. Hinter den Gruppen verstecken sich einige Bereiche des Forums, die dann nur auf ausdrücklichen Wunsch sichtbar werden und nicht das Forum unübersichtlich machen. Wie funktioniert das mit den Gruppen? 1) Ihr klickt hier und landet im Forum auf der Gruppenübersicht (dafür müsst ihr im Forum angemeldet sein). 2) Wenn ihr einer der Gruppen beitreten…

Weiterlesen Weiterlesen

Pro & Contra: An mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten

Pro & Contra: An mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten

Jeder, der gerne schreibt, kennt das Problem: Ideen prasseln auf uns ein, Szenenschnipsel kreisen in unserem Köpfen herum und Dialogfetzen wollen notiert werden. Das wäre ja alles kein Thema, wenn es sich dabei nur um eine Story handeln würde. Da wir Autoren in der Regel vor Ideen übersprudeln, tritt eine bestimmte Situation früher oder später ein: Man schreibt an zwei Projekten gleichzeitig – oder versucht es zumindest. Aber klappt das so einfach? Jennifer Jäger und Anna Moffey nehmen dieses Thema…

Weiterlesen Weiterlesen

Welche Erzählperspektive soll ich wählen?

Welche Erzählperspektive soll ich wählen?

Es gibt unterschiedliche Erzählperspektiven, die ihr in euren Geschichten verwenden könnt – doch welche genau gibt es überhaupt? Wir haben für euch mal ein bisschen recherchiert 🙂 Es gibt im Internet und in Schreibratgebern verschiedene Unterteilungen in Erzählperspektiven. Ich habe mich hier für eine grobe Unterteilung entschieden: 1) Die auktoriale Erzählform: Der auktoriale Erzähler ist nicht Teil der Geschichte, sondern betrachtet alles von außen und weiß alles über die Geschichte (= allwissender Erzähler)  Der Erzähler vermittelt eine direkte Draufsicht auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Darf es ein Effekt mehr sein?

Darf es ein Effekt mehr sein?

Effekte wurden erfunden, um uns das Gestalten zu erleichtern und unsere Augen zu verführen. Immer Neue kommen dazu und Alte werden dem Zeitgeist angepasst. Mit einem Klick können wir einen Schlagschatten setzen, einen Verlauf ziehen oder der Schrift Glanz verleihen. Doch ist das alles wirklich notwendig? Zu viel des Guten Eine Effektpalette ist wie eine volle Tüte kunterbunter Bonbons, in die wir gern reinlangen. Der Zucker macht unsere Zähne schlecht und lässt uns dick und krank werden. Effekte haben dieselbe…

Weiterlesen Weiterlesen

So gewinnt ihr Leser für euren Blog

So gewinnt ihr Leser für euren Blog

Ihr habt einen eigenen Blog erstellt, erste Artikel geschrieben und fragt euch nun, wie ihr die ersten Leser gewinnen könnt? Im nachfolgenden Beitrag habe ich ein paar Tipps für euch zusammengestellt, die ich zur Lesergewinnung nutze. Damit potentielle Leser auf euren Blog aufmerksam werden, müsst ihr aktiv werden und euren Blog natürlich zunächst bekannt machen. Ich sage euch schon jetzt, dass ihr gerade zu Beginn keine zu großen Erwartungen haben solltet. Bleibt locker, nutzt die Motivation und schreibt gute und…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie bringt man ein Manuskript auf Hochglanz?

Wie bringt man ein Manuskript auf Hochglanz?

Im Grunde gibt es keine großen Tricks, keine Zauberei, keine große Antwort, die einem einen Aha-Moment schenkt. Manuskriptüberarbeitungen sind nervenaufreibend. Für manche ist das der größte Spaß, andere hassen es. Ich persönlich stehe zwischen den Stühlen, denn obwohl es wirklich eine Menge Arbeit ist, bin ich der Überzeugung, dass in der Endphase ein Projekt auf Hochglanz geschliffen und ihm somit den letzten Pep gegeben wird, um es zu perfektionieren – oder beinahe zu perfektionieren, wie man es nimmt. Schritt 1:…

Weiterlesen Weiterlesen